Burn Out – aber bitte nur werktags

 

Chronischer Stress am Arbeitsplatz, der Erschöpfung hervorruft, die Leistungskraft verringert und eine negative Einstellung zum Job mit sich bringt – so lautet unter anderem die Definition der WHO, die erstmalig Burn Out als Krankheit anerkannt und in das ICD 11 aufgenommen hat.
Alles, was privater Natur ist, fällt laut WHO nicht darunter. Dabei sind im Privaten die Fälle von chronischem Stress, permanenter Informationsüberreizung, ständigem Druck von allen Seiten und die Belastung der andauernden Verfügbarkeit nur ein paar der Faktoren, die auch dort zu einem Burn Out führen können.
Ein wirklich guter Schritt der WHO – doch leider nur mit einem Fuß.

 

Diesen Beitrag teilen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du verwendest diese HTML Tags und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*