;
Psychotherapie, Coaching & Psychologische Beratung

Beziehungspraxis

In Ihrer Beziehung läuft es nicht – oder so richtig rund? Sie haben das Gefühl, nur noch zu streiten, Ihr Partner versteht Sie nicht, Sie reden gefühlt ständig aneinander vorbei oder Ihre Partnerin zieht sich immer mehr zurück? Hat Ihr Partner Sie betrogen oder sind Sie fremdgegangen – wissen Sie einfach nicht, ob Sie sich noch lieben oder ob es einen gemeinsamen Weg gibt? Finden Sie einfach nicht die Richtige oder geraten immer wieder an den Falschen? Oder ist Ihre Beziehung zu sich selbst momentan nicht die, die Sie sich wünschen?

In meiner Praxis sind mir die vielfältigsten Probleme und Fragen bezüglich Beziehungen begegnet – und an welchem Punkt Ihres Beziehungslebens Sie sich auch befinden – ich unterstütze Sie bei der Klärung Ihres ganz persönlichen Themas.

Wenn Sie zu mir in die Praxis kommen, dann können Sie sich sicher sein: Alles darf sein, jeder Gedanke, jedes Gefühl – alles kann hier ausgesprochen werden. Auch hier gilt: Ich bewerte nicht, ich beurteile nicht. Das macht häufig den Unterschied zu den Gesprächen, die Sie in Krisen mit Freunden oder Familie führen – eine neutrale Haltung ohne persönliche Färbung ist für die engsten Bezugspersonen nur schwer einzunehmen, speziell wenn es um das Thema Liebe oder Beziehung geht.
Ich bin ausschließlich für Sie da, damit Sie Ihren ganz eigenen Weg finden – ob als Einzelsitzung oder zu Zweit in der Paartherapie. Manchmal gibt es den großen Umschwung in einer Beziehung, manchmal läuft es auf eine Trennungsmediation hinaus. Beides kann passend sein, beides kann der richtige Weg für Sie sein.

Ob es eher im beratenden Bereich bleibt oder therapeutisch in die Tiefe geht, kommt auf Ihre Thematik an. Doch häufig macht es Sinn, auch einen Blick auf die Ebene zu werfen, wo Überzeugungen, Glaubenssätze oder Verhaltensmuster ihren Ursprung haben, damit Sie feststellen können „Ok, daher könnte dieses und jenes kommen – jetzt kann ich es mir erklären“. Und dann? Das allein kann sich schon sehr entlastend anfühlen, aber ich möchte mit Ihnen noch einen wichtigen Schritt weiter gehen und den Blick nach vorn richten. Nach der Erkenntnis und der Akzeptanz kommt die Frage: „Und was mache ich jetzt damit?“  – und das ist dann der Startschuss für den Schritt zur Veränderung in das Plus, in die Fülle!

 

Beziehungspraxis
Share via
Copy link
Powered by Social Snap